Osteopathie

Es gibt viele Definitionen über Osteopathie. Ich versuche es mal mit meinen eigenen Worten:

In der Osteopathie wird der Mensch als biologische Einheit gesehen, wo alle im Körper vorhandenen Strukturen miteinander in Wechselbeziehung stehen. Kommt es zu Funktionseinschränkungen (Dysfunktionen) kann der Osteopath aufgrund genauer anatomischer Kenntnisse diese Mobilitätseinschränkungen diagnostizieren und behandeln.

Klassisch wird die Osteopathie in drei Teilbereiche gegliedert:

Die Parietale Osteopathie (Wechselbeziehung von Knochen, Muskeln, Sehnen, Nerven und Gelenken)

Die Viszerale Osteopathie (Wechselbeziehung der inneren Organe)

Die Cranio-Sacrale Osteopathie (Wechselbeziehung zwischen dem Schädel, Nerven bis Steißbein)

Letztendlich verschmelzen die Grenzen der drei Teilbereiche und der behandelnde Osteopath sieht den Menschen immer als Ganzes und behandelt ihn auch so.